Versandkostenfrei ab 150 € (DE+AT)

Live-Support-Chat Mehr erfahren

SPRING BLACK FRIDAY! 🔥

Bis zu 82% sparen!

Die Magie des Lichts: Candela-Dauerlichter in der Hochzeitsfotografie

Die Magie des Lichts: Candela-Dauerlichter in der Hochzeitsfotografie

In der Welt der Fotografie und Videografie spielt Licht eine entscheidende Rolle. Es kann Stimmungen kreieren, Emotionen einfangen und den Unterschied zwischen einer guten und einer außergewöhnlichen Aufnahme darstellen. Mit unserer Candela-Serie bieten wir Ihnen dort einen neuen Maßstab an LED-Dauerlichtern. Diese kompakten, leistungsstarken Lichter sind nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch vielseitig einsetzbar – ein wahrer Gamechanger für Foto- als auch Videoaufnahmen.

Warum sollte man mit LED-Dauerlichtern arbeiten?

Im Gegensatz zu Blitzlichtern, die einen starken, kurzen Lichtimpuls abgeben, liefern Dauerlichter ein stetiges Licht. Dies hat mehrere Vorteile:

  • Kompaktheit und Mobilität: Leicht zu transportieren und ideal für Außenaufnahmen.
  • Leistungsstärke und Effizienz: Hohe Lichtleistung bei geringem Stromverbrauch vermeidet Überhitzung.
  • Akkunutzung: Längere Laufzeit durch effiziente LED-Technologie, ideal für Einsätze ohne Steckdosen.
  • Sichtbare Wirkung und Anpassungsfähigkeit: Ermöglicht Echtzeit-Anpassungen von Lichtintensität und Farbtemperatur ohne Zusatzausrüstung.
  • Weniger Belastung für Modelle: Kontinuierliches Licht ist augenfreundlich und fördert eine natürliche Interaktion.
  • Vielseitigkeit: Geeignet für Foto- und Videoaufnahmen, spart den Wechsel zwischen verschiedenen Beleuchtungssystemen.

Candela-Dauerlichter in der Hochzeitsfotografie

Hochzeiten sind einzigartige Ereignisse voller unvergesslicher Momente, die es festzuhalten gilt. Doch nicht alle Beteiligten sind vor der Kamera erfahren. Hier kommen beispielsweise die Candela-Dauerlichter besonders einfach ins Spiel. Ihr weiches, stetiges Licht ist ideal, um natürliche, authentische Aufnahmen zu erzielen, ohne die Beteiligten zu irritieren oder zu blenden.

Marina Photography testet die Candela-Serie in der Praxis

Marina, eine Hochzeitsfotografin mit 12 Jahren Erfahrung im Gebiet der anspruchsvollen Hochzeiten und Couple-Bilder, arbeitet schon länger mit unseren LED-Lichtern. Zum Launch der Candela-Serie hatte sie die Möglichkeit, die kompakten 60 Watt starken Modelle in der Praxis für uns zu testen. Besonders wichtig ist es für die Fotografin, dass sich in ihren Aufnahmen die Menschen sofort wiederfinden und jede Geschichte auf eine einzigartige und authentische Art eingefangen werden soll.

Marina setzte die Candela Lichter bei zwei unterschiedlichen Locations ein:

  1. Am Flugplatz: Ziel war es, den Flugzeughangar allgemein mit mehr Licht zu versorgen, um die Qualität der Bilder zu gewährleisten.
  2. Im Palace Hotel München: Hier wurden die Lichter genutzt, um verschiedene Szenen im Rahmen eines Workshops zu beleuchten – von der Papeterie bis hin zu einem „Paparazzi-Effekt“ mit gezieltem Flashlight.

Die Herausforderungen und Lösungen

Jede Location brachte ihre eigenen Herausforderungen mit sich, vom zeitlich begrenzten Shooting mit einem Privatjet unter einer herannahenden Gewitterfront bis hin zur Notwendigkeit, edle Räumlichkeiten eines 5-Sterne-Hotels perfekt auszuleuchten. Mit den Candela-Dauerlichtern und ihrem Zubehör konnte Marina diese Herausforderungen meistern, dank der hohen Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Lichter.

So war es Marina dennoch jederzeit möglich, die Dauerlichter neu auszurichten und schnell auf verschiedene Lichtsituationen zu reagieren. Besonders praktisch hierfür war zudem auch die App-Nutzung über die kostenlose „Candela LED“-App, wodurch Marina nicht die Position verlassen musste. Schnelle Einstellungen wurden via Smartphone angepasst. Für die recht kurze Aufnahmezeit beim Shooting mit dem Jet, die Marina und dem Brautpaar zur Verfügung stand, war das ein unglaublicher Pluspunkt.

Auch die Akku-Nutzung der beiden Candela-Lichter sorgt für einen schnellen und unkomplizierten Aufbau am Hangar-Setting, da keine Kabel verlegt werden müssen, um die Lichter an die Steckdose zu bringen.

Die Settings und die Ergebnisse

Das Set am Flugplatz bestand aus mehreren geschwungenen Tischen und transparenten Stühlen, das Ganze wurde durch einen Bogen aus Schleierkraut geschmückt. Die beiden Candela-Lichter kamen mit einer Leistung von 100 Prozent und der Farbtemperatur von 3.400 Kelvin zum Einsatz. Die Drehhalle war sehr dunkel und niedrig, konnte durch die Lichter dann aber entsprechend aufgehellt werden.

Das zweite Set im Innenbereich des Hotels war bereits gut ausgeleuchtet. Die Dauerlichter nutzte Marina, um verschiedene Settings zusätzlich aufzuhellen. So beispielsweise in der sorgfältig arrangierten Papeterie-Ecke. Die feinen Details und die Textur des Papiers konnten bestens festgehalten werden. Das Licht schmeichelte den Materialien und betonte die natürlichen Farben.

Im Speisesaal sollte das gesamte Ambiente aufgehellt werden. Jedoch sollte die Atmosphäre weiterhin natürlich wirken, damit das Setting des Tisches weiterhin Glamour ausstrahlt und zum Verweilen einlud. In Kombination mit der 45 cm Parabol Softbox und dem passenden Diffusor war eine weiche Ausleuchtung bei 50 Prozent Leistung und einer Farbtemperatur von ebenfalls 3.400 Kelvin ohne starken Schatten und Blendeffekte möglich.

Einen kreativen Effekt wollte Marina mit den zwei Candela 60 Bi-Color Dauerlichtern auch noch ausprobieren. Auf der Galerie des Hotels kam daher über die Smartphone-App eine der voreingestellten Effekte zum Einsatz: Der Flashlight-Effekt. Mit diesem ist es möglich, trotz der Arbeit mit Dauerlichtern ein Blitzlichtgewitter, wie mit einem Aufsteckblitz, zu erzeugen. Dies war auch 

die Absicht von Marina, da sie ein Paparazzo ähnliches Ambiente erzeugen wollte. Sie empfiehlt, für ein authentisches Bild ohne zusätzliche Lichtformer am Dauerlicht zu arbeiten. So sind die gewollten Schatten im Bild, wie auf Paparazzi-Bildern, kräftiger.  

Marinas Fazit  

Nach dem Abschluss beider Shootings ist die Hochzeitsfotografin beeindruckt von dem Preis-Leistungs-Verhältnis der Candela-Serie. Besonders bei den Kriterien: Kompaktheit, duale Stromversorgung und Leistung, die Marina besonders wichtig sind, konnten die Lichter auf Anhieb überzeugen.  

„Ich muss sagen, dass mich die kreativen Möglichkeiten des Candela 60 Bi-Color plus die handliche Bedienung und der immer wieder ausdauernde V-Mount-Akku absolut begeistern. Eine kleine Tasche im Kofferraum und man ist „safe”, jede Lichtsituation in sehr kurzer Zeit retten oder verbessern zu können“, so Marina.  

Sie sieht die Lichter als wertvolle Ergänzung für ihren Workflow, bei denen es oft auf Sekunden ankommt und bei denen sie immer wieder mit unerfahrenen Menschen vor der Kamera arbeitet, um magische Momente einzufangen.  

 

 

 


Mehr von Marina Photography

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.